Second World...

  Startseite
    Nebelstreifen
    Kranke Welt...?
    Spielkind
    Die kleinen Dinge
    Fundstück des Tages
    Buch-staben
  Über...
  Archiv
  Wolkenkind
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Das GroFaFo
   Sven's Wortschmiede
   Dailors lustiges Rollenspiel
   Budenzauber
   Rubacava
   Der Packetblogger
   Der Shopblogger
   Count your Sheep
   Behindertenparkplatz
   Bildblog
   Jens' DSA-Seite
   Taxiblog
   Werbeblogger
   TVblogger
   First World... Realities



Keine Zielgruppe

kostenloser Counter



http://myblog.de/wolkentage

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sneak Preview - Hustle & Flow

Wie schon erw?hnt schleppte ich mich gestern trotz Migr?neanfall zu Sneak-Preview ins Kino, mit dem Gedanken, dass, wenn ich nicht gehen w?rde, sicher irgendein gaaanz toller Film laufen w?rde wie zum Beispiel 'Corpse Bride', den ich unbedingt sehen m?chte.

Das lustige ist, dass ich euch bis jetzt nicht sagen kann, ob es sich gelohnt hat, sich trotz h?mmernder Kopfschmerzen da hin zu schleppen, denn der Film der lief war irgendwie so seltsam und irgendwo zwischen gut und furchtbar, dass ich mir wirklich schwer tat und tue ihn irgendwie zu bewerten.

Nach der sehr schnellen Erkenntnis dass es leider nicht 'Corpse Bride' war, fragten wir uns alle erstmal, seit wann in der Sneak schlechte Pornos gezeigt w?rden und auch der Filmtitel 'Hustle & Flow' trug nicht unbedingt dazu bei den ersten Eindruck den der Film machte, schnell zu wiederlegen.

Ich habe jetzt hier keine Muse, eine komplette Inhaltsangabe des Filmes zu schreiben, wenn ihr das m?chtet k?nnt ihr hier beim BR eine wirklich treffende Zusammenfassung der Handlung lesen.

Ich kann nur sagen: W?rde man diese ganzen furchtbaren L?ngen die der Film hat, einfach schnippschnapp Rausschneiden, k?nnte er ein echt netter, interessanter Film werden... aber so ziehen die gr??tenteils stinklangweiligen, uninteressanten und gezwungen pseudophilosophischen Szenen alles so unn?tig in die L?nge dass man sich w?nscht tief und fest im Kinosessel einschlafen zu k?nnen.

Eigentlich wirklich schade, denn die Ans?tze der Geschichte sind echt gut, der Soundtrack hat ein oder zwei wirkliche Ohrwurmkandidaten (und das obwohl ich gar keinen Hiphop/Rap mag) und die meisten der Darsteller sind nicht schlecht...

Allerdings habe ich mich st?ndig gefragt was wohl eine Prostituierte dabei empfinden muss wenn sie f?r ihren Zuh?lter die Worte 'Es ist hart da drau?en f?r einen Zuh?lter, wenn er versucht das Geld f?r die Miete aufzutreiben' singen muss.......
3.11.05 20:49
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung